Was ist ein Virtual Office? Für Gründer geeignet?

Du möchtest Dich selbstständig machen? Dann bist Du bestimmt schon auf den Begriff „Virtual Office“ bzw. „Virtuelles Büro“ gestoßen. Neben einigen Vorteilen (z.B. oft geringe Kosten) wollen wir hier auch auf die Nachteile eingehen.

Virtuell Office für Gründer - Lila Lions

Inhaltsverzeichnis

Was ist eigentlich ein virtuelles Büro bzw. ein Virtual Office?

Ein virtuelles Büro, auch virtuell oder Virtual Office genannt, ist eine rein digitale Version eines traditionellen Büros, welches sich durch seine nicht-physische Präsenz auszeichnet. Diese werden oft auch als Business Center oder eBüro bezeichnet. Es bietet Unternehmen die Möglichkeit, ohne eigenen Büroraum zu arbeiten und stattdessen alle notwendigen administrativen und telefonischen Dienstleistungen extern an Dienstleister auszulagern. Dies ist besonders für kleinere Unternehmen, Startups und Freiberufler interessant, die keinen festen Bürostandort benötigen, zugleich jedoch auf einen professionellen Service angewiesen sind.

Ein virtuelles Büro bietet einige Vorteile gegenüber einem physischen Bürostandort. Durch den Verzicht auf einen festen Büroraum können die Kosten für Miete, Energie und Instandhaltung deutlich reduziert werden. Gleichzeitig können Mitarbeiter ortsunabhängig arbeiten, was eine größere Flexibilität ermöglicht. Insbesondere für Unternehmen und Freelancer mit einer internationalen Ausrichtung ist dies von großem Nutzen, da sie so ohne großen finanziellen Aufwand in verschiedenen Ländern präsent sein können. Zudem ermöglichen Dienstleistungsunternehmen oft eine repräsentative Geschäftsadresse in prestigeträchtigen Lagen, die das Firmenimage aufwerten können. Ein weiterer Vorteil ist, dass Unternehmen weder Zeit noch Geld in die Ausstattung eines Büros und die Rekrutierung von Mitarbeitern investieren müssen, da diese Aufgaben von externen Anbietern übernommen werden.

Allerdings hat ein virtuelles Büro auch einige Nachteile, die von Unternehmen berücksichtigt werden sollten. So kann es beispielsweise schwieriger sein, Kundenvertrauen zu gewinnen, wenn das Unternehmen über keine physische Firmenadresse verfügt. Kunden bevorzugen häufig den persönlichen Kontakt zu Unternehmen, den ein virtuelles Büro nur bedingt ermöglichen kann. Darüber hinaus kann die Kommunikation zwischen Mitarbeitern eingeschränkt sein, wenn sie ortsunabhängig arbeiten. Dies kann zu Missverständnissen und einer weniger effektiven Zusammenarbeit führen. Ein weiterer Nachteil kann die Abhängigkeit von Dienstleistungsunternehmen sein. Wenn diese ihren Service nicht zuverlässig oder in ausreichender Qualität erbringen, kann dies negative Auswirkungen auf das eigene Unternehmen haben.

Für wen eignet sich ein Virtual Office?

Ein Virtual Office stellt eine hervorragende Lösung für all jene dar, die zeitliche und örtliche Flexibilität benötigen, um erfolgreich im Geschäftsleben tätig zu sein. Für einige Personengruppen erweist sich diese Art von Arbeitsplatz als besonders geeignet: Gründer, Freiberufler und Selbstständige profitieren in hohem Maße von den vielfältigen Vorteilen, die das Konzept mit sich bringt.
Gründer stehen zu Beginn ihrer Selbstständigkeit vor vielen Herausforderungen. Insbesondere in der Anfangsphase ist es von besonderer Bedeutung Kosten gering zu halten und Ressourcen effizient einzusetzen.

Ein Virtual Office bietet hierbei eine kostengünstige Alternative zu konventionellen Büroflächen, die gemietet oder gekauft werden müssen. Durch die Nutzung eines virtuellen Büros können sich Gründer voll und ganz auf ihre Geschäftsidee und Business konzentrieren, ohne sich von bürokratischen Angelegenheiten oder der Suche nach geeigneten Räumlichkeiten ablenken zu lassen. Gleichzeitig präsentiert dies die Möglichkeit, eine repräsentative Geschäftsadresse für Kunden zu nutzen, ohne tatsächlich über eigene Räumlichkeiten verfügen zu müssen.

Freiberufler, wie zum Beispiel Architekten, Designer oder Journalisten, sind häufig auf Reisen oder vor Ort bei ihren Kunden tätig. Ein Virtual Office ermöglicht es ihnen, von überall aus zu arbeiten und gleichzeitig von professionellen Dienstleistungen, wie telefonischer Erreichbarkeit oder Büroservices, zu profitieren. So können sie sich voll und ganz auf ihre kreativen Prozesse konzentrieren und sind dennoch jederzeit gut erreichbar für Kunden und Partner.

Dies unterstützt die Effizienz in der Arbeitsweise und erhöht zudem die Zufriedenheit der Kunden, da sie einen professionellen und zuverlässigen Ansprechpartner haben.

Viele Selbstständige, Berater oder Coaches arbeiten bevorzugt aus dem Homeoffice, um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu optimieren. Dennoch benötigen sie ebenfalls eine seriöse Geschäftsadresse, um bei ihren Kunden und Geschäftspartnern einen guten Eindruck zu hinterlassen. Indem sie auf ein Virtual Office zurückgreifen, verbinden sie diese Anforderungen auf ideale Weise und schaffen somit die Basis für ein erfolgreiches und professionelles Auftreten.

Wie funktioniert ein virtuelles Büro?

Ein virtuelles Büro hat sich in den letzten Jahren als zunehmend beliebte Lösung für Existenzgründer und bestehende Unternehmen durchgesetzt, um ihre Präsenz in einer bestimmten Region auszuweiten oder für Geschäftspartner leichter erreichbar zu sein. Doch wie funktioniert ein virtuelles Büro eigentlich und welche Vorteile bietet es im Vergleich zum traditionellen Büroraum?

Zum einen besteht die Möglichkeit, ein virtuelles Büro zu mieten, welches über eine repräsentative Geschäftsadresse verfügt. Diese Geschäftsadresse kann / darf dann als Standort des Unternehmens im Handelsregister eingetragen werden und dient somit als offizielle Adresse für Geschäftspartner und Kunden. Hier sollten die gesetzlichen Mindestvoraussetzungen eines Briefkastens und eines abschließbaren Schranks gegeben sein. Damit bietet das virtuelle Büro die Möglichkeit, ohne einen physischen Büroraum einen seriösen Firmensitz in bester Lage zu haben. 

Virtuelle Büros bieten aber nicht nur eine attraktive Geschäftsadresse, sondern auch weitere Dienstleistungen an, die den Unternehmensalltag erleichtern und somit Zeit und Kosten sparen können. Dazu zählen beispielsweise die Annahme und Weiterleitung von Geschäftspost, Telefonannahme und -weiterleitung sowie die Bereitstellung von Besprechungsräumen nach Bedarf oder auch Arbeitsplätze / Büros auf Zeit. Unternehmen können so ihre Geschäftsprozesse flexibler gestalten.

Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit, Geschäftspartner und Kunden in professionellem Ambiente zu empfangen. Dies ist insbesondere für Start-ups und kleine Unternehmen von Bedeutung, da sie oft nicht über die finanziellen Mittel verfügen, um einen repräsentativen Büroraum dauerhaft anzumieten. Durch den Einsatz eines virtuellen Büros können sie jedoch ihre Präsenz und ihr Image verbessern und so Geschäftspartner und Kunden von der eigenen Seriosität überzeugen.

Welche Vorteile bietet ein Virtual Office?

Es bietet zahlreiche Vorteile für Unternehmen und Selbstständige. Im Zeitalter der Digitalisierung und Globalisierung ist es für viele Unternehmen von großer Bedeutung, flexibel und effizient zu agieren, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Das virtuelle Büro stellt hier eine innovative Lösung dar, die den Arbeitsalltag vereinfacht und den geschäftlichen Erfolg fördert.
Ein weiterer großer Vorteil der Nutzung eines virtuellen Büros ist die Flexibilität. Unternehmen können auf Räumlichkeiten zurückgreifen, ohne langfristige Mietverträge oder Vertragslaufzeiten abschließen zu müssen. Somit eignet es sich besonders für Freelancer, Start-Ups und international agierende Unternehmen, die ihre Kosten gering halten möchten, dennoch über eine moderne Bürolösung zu repräsentativen Zwecken verfügen möchten.

Zudem besteht die Möglichkeit, verschiedene Büros in unterschiedlichen Ländern oder Städten anzumieten, um hierdurch einen internationalen Wirkungskreis zu erreichen.
Auch bezüglich der Organisation des Arbeitsalltags bietet so ein Office eine Vielzahl von Services an, die den Unternehmenserfolg steigern können. Von Telefon- und Postweiterleitung über Empfangs- und Sekretariatsservice bis hin zur Buchung von Besprechungsräumen und Konferenzräumen – ein virtuelles Büro ermöglicht es, den administrativen Aufwand zu reduzieren, sodass sich Unternehmer und Mitarbeiter auf ihre Kernkompetenzen und das operative Geschäft konzentrieren können.

Diese Leistungen bietet ein Virtual Office

Ein zentraler Punkt eines virtuellen Büros ist die Bereitstellung einer geschäftlichen Adresse durch den Anbieter. Diese ladungsfähige Geschäftsadresse kann im Impressum angegeben werden und sorgt für eine professionelle Außendarstellung, ohne dass man tatsächlich vor Ort Räumlichkeiten mieten muss. Zudem besteht oftmals die Möglichkeit, ein Firmenschild an der Geschäftsadresse anbringen zu lassen, was ebenfalls zur erhöhten Sichtbarkeit und Glaubwürdigkeit beiträgt.

Ein weiterer Bestandteil eines Virtual Office ist, je nach Anbieter, der Telefonservice mit Anrufannahme. Hier nehmen erfahrene Mitarbeiter Anrufe in ihrem Namen entgegen und leiten diese gegebenenfalls an die entsprechenden Ansprechpartner weiter. Dies ermöglicht es den Nutzern, sich auf die Kerngeschäftsfelder zu konzentrieren und sich nicht um zeitaufwendige Telefonate kümmern zu müssen. Eine professionelle Telefonannahme kann hierbei entscheidend dazu beitragen, das Unternehmensimage positiv zu beeinflussen und Kundenvertrauen aufzubauen. Hier sollten die Kosten aber nicht unterschätzt werden, da oft eine Grundgebühr fällig ist und nach Minuten abgerechnet wird.

Die Postannahme und Postbearbeitung wird ebenfalls oft angeboten, ist aber von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. Hierbei wird die an die Geschäftsadresse geschickte Geschäftspost entgegengenommen, bearbeitet und bei Bedarf an den Nutzer weitergeleitet. Auch eingehende Pakete und Sendungen können in der Regel problemlos entgegengenommen und weitergeleitet werden. Somit entfällt die Notwendigkeit, ständig vor Ort präsent zu sein und man kann sich auf das Wesentliche konzentrieren, ohne wichtige Post zu verpassen.

Spannend ist auch die Möglichkeit, sogenannte Coworking Spaces stundenweise oder tageweise anzumieten. Diese Arbeitsräume bieten eine hervorragende Alternative für Unternehmen, die keine festen Büros benötigen, aber dennoch gelegentlich auf eine professionelle Arbeitsumgebung angewiesen sind. Es können im Coworking Space oft auch Konferenzräume bzw. Tagungsräume angemietet werden, wodurch die Fixkosten gering gehalten werden. Auch hier besteht die Möglichkeit einer stündlichen oder täglichen Anmietung. Durch die flexible Verfügbarkeit von Coworking Spaces kann man somit Kosten einsparen, da man nur für die tatsächlich genutzten Ressourcen zahlt. Auch diese Dienstleistung wird nicht von allen Anbietern angeboten.

Was kostet ein virtuelles Büro?

Die Kosten eines virtuellen Büros hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel dem gewünschten Leistungsumfang und dem Standort der Geschäftsadresse. Ein virtuelles Büro-Paket kann, je nach Anbieter, verschiedene Services umfassen, wie zum Beispiel Telefonservice, Postservice und die Nutzung von Meetingräumen. Der Preis für solch ein Paket kann stark variieren – von einem relativ niedrigen festen Monatspreis bis hin zu deutlich höheren Preisen, abhängig von den individuellen Bedürfnissen und Anforderungen. Seriöse Anbieter bieten dies, je nach Region, bereits ab 79€ an. Dieser Preis beinhaltet aber keinerlei Dienstleistungen.

Sollte ein Telefonservice gewünschte sein, in dem Anrufe entgegengenommen und weitergeleitet werden, müssen die Kosten entsprechend angepasst werden. Hiermit verbunden sind in der Regel höhere monatliche Kosten, da die virtuellen Büroanbieter auf ein Team aus geschulten Mitarbeitern zurückgreifen, die sich professionell um den Telefonservice kümmern.

Ein weiterer Faktor, der den Preis eines virtuellen Büros beeinflusst, sind die Möglichkeiten zur Nutzung von Meetingräumen oder Büroräumen. Viele Anbieter stellen solch einen Raum auf Anfrage oder im Rahmen von Buchungskontingenten zur Verfügung. In diesem Fall variieren die Kosten je nach Umfang und Häufigkeit der Raumnutzung. Bei häufiger Nutzung dieser Räume sind die Kosten für ein virtuelles Büro entsprechend höher.

Schließlich ist auch der Standort der gewählten Geschäftsadresse ein wichtiger Faktor für die Kosten eines virtuellen Büros. Eine Adresse in einer renommierten Geschäftslage kann das Image eines Unternehmens enorm aufwerten und zu mehr geschäftlichem Erfolg beitragen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass in den meisten Fällen solche Adressen mit höheren Kosten verbunden sind.

Virtual Office - Ladungsfähige Geschäftsadresse

Es gibt zahlreiche Gründe, warum Gründer und Selbstständige auf der Suche nach einer geeigneten Geschäftsadresse sind, die nicht nur repräsentativ, sondern auch ladungsfähig ist. Eine ladungsfähige Firmenadresse ist essentiell, um bei eventuellen rechtlichen Auseinandersetzungen und offiziellen Schreiben sicherzustellen, dass diese zustellungsfähig sind und ordnungsgemäß zugestellt werden können. Um dieses Ziel zu erreichen, gibt es die Möglichkeit einer virtuellen Bürolösung, die eine ladungsfähige Geschäftsadresse bietet.

Ebenso können andere Geschäftsdokumente und Unterlagen sicher verwaltet werden. Eine solche geschäftliche Basis schafft nicht nur ein professionelles Image, sondern auch eine ordnungsgemäße Organisation der Geschäftsabläufe.
Ein ladungsfähiger Postservice ermöglicht zudem die Vereinfachung der Geschäftskommunikation, indem er sicherstellt, dass alle eingehenden Sendungen korrekt und rechtzeitig zugestellt werden. Selbstständige und Gründer können so die benötigten Ressourcen nutzen, ohne selbst einen eigenen Empfangs- und Postversandservice organisieren zu müssen. Die Organisation und Verwaltung des Postverkehrs wird somit effizienter und unkomplizierter gestaltet.

Zusammenfassend bietet eine virtuelle Bürolösung mit einer ladungsfähigen Geschäftsadresse eine Vielzahl von Vorteilen für Gründer und Selbstständige.

Fazit zum Virtual Office

Das Virtual Office ist in der heutigen Zeit eine immer beliebter werdende Dienstleistung, die es Gründern und Selbstständigen ermöglicht, ihren Kunden und Partnern einen professionellen Auftritt zu bieten, ohne die Kosten und Verpflichtungen eines physischen Büros tragen zu müssen. Besonders für Start-ups, Freelancer und Existenzgründer erweist sich diese Lösung als praktische und effiziente Möglichkeit, um die Vorteile eines repräsentativen Geschäftssitzes zu nutzen und gleichzeitig flexibel zu bleiben.

Die angebotenen Services umfassen, je nach Anbieter, die Bereitstellung einer ansprechenden Geschäftsadresse, einer Telefonnummer mit professionellem Telefonservice, den Empfang und die Weiterleitung von Post und Paketen, sowie die Möglichkeit, Meetingräume und Arbeitsplätze nach Bedarf anzumieten. Anbieter von virtuellen Büros gibt es inzwischen in vielen Großstädten und Wirtschaftszentren, sodass Selbstständige die Wahl haben, ihre Geschäftsadresse an einem für sie passenden Standort zu platzieren. Dies kann gerade bei einer internationalen Ausrichtung des Geschäfts von Vorteil sein.

Die Kündigungsfrist für virtuelle Büros ist je nach Anbieter unterschiedlich, aber in der Regel sind diese flexibler als bei traditionellen Mietverträgen für Büroräume. Manche Anbieter ermöglichen sogar monatliche Kündigungsfristen oder bieten verschiedene Laufzeitmodelle an, um auf die individuellen Bedürfnisse der Nutzer einzugehen.
Der Hauptvorteil eines virtuellen Büros liegt in der Kosteneffizienz: Die monatlichen Gebühren für diese Dienstleistung sind um ein Vielfaches geringer als die Kosten für die Anmietung und den Betrieb eines physischen Büros. Selbst die Anmietung von Meetingräumen oder Arbeitsplätzen – wenn überhaupt benötigt – wird in der Regel zu einem Bruchteil der Kosten angeboten, die bei einer langfristigen Miete entstehen würden.

Tipps und News für Gründer

Weitere interessante Themen im Gründerblog

Umfangreiche Informationen für Deine Selbstständigkeit
Existenzgründer müssen einige Faktoren berücksichtigen, wenn sie erfolgreich ein Unternehmen aufbauen möchten. Hierzu zählen neben der Kundenakquise und der Ausarbeitung einer Geschäftsidee auch ...
Die wenigsten Brands entstehen im Reagenzglas – vielmehr ist es ein natürlicher Prozess, der Name und Logo eines Start-ups ins Leben ruft. Damit ...
Du möchtest den Sprung in die Selbstständigkeit wagen und Dein eigenes Kleingewerbe gründen? Gratulation zu diesem spannenden Schritt! In diesem Ratgeber zeigen wir ...
In diesem Ratgeber vergleichen wir verschiedene Anbieter und geben Dir wichtige Tipps an die Hand, die Dir bei der Eröffnung Deines Geschäftskontos helfen ...
Du hast ein Kleinunternehmen und suchst nach Möglichkeiten, Dein Geschäft finanziell zu stärken? Dann ist dieser Leitfaden genau das Richtige für Dich! Wir ...
Du spielst mit dem Gedanken, Dein eigener Chef zu sein und ein Einzelunternehmen zu gründen? Dann ist dieser vollständige Leitfaden genau das Richtige ...

Du möchtest Dich Selbstständig machen?

Dann sicher Dir jetzt Dein attraktives Gründerpaket – von Gründungsexperten entwickelt und von vielen Gründern empfohlen

Nach oben scrollen