Die richtige Wahl des Geschäftskontos bei einer Gründung sollte nicht unterschätzt werden, da im Nachgang hohe Kosten und andere Risiken entstehen können.

Das richtige Geschäftskonto für Gründer

Die Wahl des richtigen Geschäftskontos muss bereits schon weit im Vorfeld getroffen werden, damit bestenfalls die Gründungskosten über das Konto beglichen werden können. Wir klären hier auf, worauf Gründer bei der Eröffnung eines Geschäftskontos achten sollten und geben wertvolle Tipps. 

Richtige Konto finden - Lila Lions

Inhaltsverzeichnis

Geschäftskonto für selbstständige Gründer

Wofür benötige ich ein Geschäftskonto?

Ein Geschäftskonto ist ein Bankkonto, das speziell für den Gebrauch durch Unternehmen bzw. Selbstständigen und nicht für persönliche Zwecke eingerichtet ist. Dieses dient dazu, die finanziellen Transaktionen eines Unternehmens getrennt von den persönlichen Finanzen des Eigentümers oder der Eigentümer zu verwalten. Diese Trennung ist nicht nur für die finanzielle Organisation und Transparenz des Unternehmens unerlässlich, sondern auch für die Einhaltung bestimmter rechtlicher und steuerlicher Anforderungen. Ein Geschäftskonto ist also weit mehr als nur ein Ort, um Einnahmen zu deponieren oder Zahlungen zu leisten – es ist ein integraler Bestandteil des Finanzmanagements eines Unternehmens.

Für Unternehmensgründer ist die Wahl des richtigen Geschäftskontos von entscheidender Bedeutung. Ein gut ausgewähltes Konto kann dabei helfen, die Geschäftsprozesse effizient zu gestalten, einen klaren Überblick über die finanzielle Situation des Unternehmens zu haben und einen professionellen Eindruck bei Kunden und Geschäftspartnern zu hinterlassen. Ein Geschäftskonto ist nicht nur ein Werkzeug zur Verwaltung von Geld, sondern es kann auch dabei helfen, das Wachstum und den Erfolg des Unternehmens zu unterstützen.

Allgemeine Herausforderungen und Fehler, welche von Gründern oft gemacht werden

Die Wahl eines Geschäftskontos ist oft eine umfangreiche Entscheidung, die eine sorgfältige Überlegung erfordert. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Unternehmensgründer Fehler machen, die langfristige Auswirkungen haben können. Ein häufiger Fehler ist es, ein Konto nur aufgrund persönlicher Beziehungen zu einer bestimmten Bank oder weil es einfach erscheint, zu wählen. Dies kann dazu führen, dass sie ein Konto auswählen, das nicht optimal auf die Bedürfnisse ihres Unternehmens zugeschnitten ist oder das nicht den besten Service oder die besten Konditionen bietet. Darüber hinaus besteht das Risiko, dass wichtige Faktoren wie Gebühren und Kosten übersehen werden, die langfristig erhebliche Auswirkungen auf die Rentabilität des Unternehmens haben können.

Empfehlung: Achte darauf, dass Dein Privatkonto nicht bei der gleichen Bank / Sparkasse ist, wie Dein Geschäftskonto. Bei möglichen geschäftlichen Zahlungsschwierigkeiten kann es passieren, dass Dein privates Konto gesperrt wird, oder es werden Deine privaten Rücklagen verlangt, da diese von der Bank / Sparkasse eingesehen werden kann. Ist zwar nicht legitim, wird aber dennoch ab und an gemacht.

Geschäftskonto Informationen

Verschiedene Arten von Geschäftskonten

Geschäftskonten sind nicht alle gleich – es gibt viele verschiedene Arten, die auf unterschiedliche Geschäftsmodelle und Bedürfnisse zugeschnitten sind. Einige der häufigsten Arten sind Girokonten, die für den täglichen Zahlungsverkehr genutzt werden, Sparkonten, die dazu dienen, Geld anzusparen und zu investieren, und spezielle Konten wie Währungskonten für Unternehmen, die international tätig sind, oder Kreditlinien für Unternehmen, die einen flexiblen Zugang zu Finanzmitteln benötigen.

Die Grundfunktionen und Leistungen von Geschäftskonten

Unabhängig von der Art des Kontos gibt es einige grundlegende Funktionen und Dienstleistungen, die die meisten Geschäftskonten bieten. Dazu gehören die Möglichkeit, Ein- und Auszahlungen zu tätigen, Schecks auszustellen und einzulösen, Überweisungen zu tätigen und Lastschriften einzurichten. Viele Geschäftskonten bieten auch Zugang zu elektronischen Zahlungssystemen und Online-Banking-Dienstleistungen, was für viele Unternehmen unerlässlich ist. Darüber hinaus können viele Banken zusätzliche Dienstleistungen anbieten, wie beispielsweise Kreditkarten, Automatisierte Clearing House (ACH) Zahlungen, und mehr.

Zusätzliche Funktionen, die für bestimmte Unternehmenstypen wichtig sein können

Je nach Art und Größe des Unternehmens können auch spezielle Funktionen und Dienstleistungen wichtig sein. Für Unternehmen, die international tätig sind, könnten Währungsmanagement-Dienstleistungen oder spezielle Konten für den Handel in verschiedenen Währungen entscheidend sein. Startups und wachsende Unternehmen könnten Wert auf spezielle Finanzierungsangebote oder Dienstleistungen zur Unterstützung ihres Wachstums legen. Und Unternehmen mit einem hohen Grad an Digitalisierung könnten erweiterte Online-Banking-Dienstleistungen oder Integrationen mit Buchhaltungssoftware benötigen (z.B DATEV-Schnittstellen). Darüber hinaus könnten auch Zusatzleistungen wie Beratungsdienste, Versicherungen oder spezielle Geschäftskreditkarten von Bedeutung sein. Du solltest diese zusätzlichen Funktionen bei der Auswahl eines Geschäftskontos zu berücksichtigen, um sicherzustellen, dass es optimal auf die Bedürfnisse und Ziele des Unternehmens zugeschnitten ist.

Häufige Fehler bei der Wahl des Geschäftskontos und wie man diese vermeidet

Auswahl basierend auf persönlichen Bankbeziehungen ohne gründliche Marktuntersuchung

  • Warum dies ein Problem sein kann:
    Obwohl persönliche Beziehungen und Erfahrungen mit einer Bank durchaus wichtige Überlegungen sein können, ist es oft problematisch, diese als einzige Grundlage für die Wahl eines Geschäftskontos zu nutzen. Jede Bank und jedes Konto hat seine eigenen Merkmale, Gebührenstrukturen und Dienstleistungsangebote. Die Auswahl eines Kontos nur aufgrund von Bekanntschaften oder Bequemlichkeit kann dazu führen, dass man eine Option übersieht, die besser zu den Bedürfnissen des Unternehmens passt.

  • Wie man diesen Fehler vermeidet:
    Die Vermeidung dieses Fehlers erfordert eine gründliche Marktuntersuchung. Man sollte mehrere Banken und ihre Geschäftskonto-Optionen in Betracht ziehen. Bewertungen lesen, mit anderen Unternehmern sprechen und Fragen an die Bank stellen können dabei helfen, ein umfassenderes Bild von den verfügbaren Optionen zu erhalten.

Übersehen von verborgenen Gebühren und Kosten

  • Versteckte Kosten bei Geschäftskonten:
    Die Kosten für ein Geschäftskonto beschränken sich nicht nur auf die monatliche oder jährliche Gebühr. Oft kommen versteckte Gebühren hinzu, die auf den ersten Blick nicht offensichtlich sind. Dazu können Transaktionsgebühren, Gebühren für Überweisungen, Bargeldabhebungen oder Scheckeinreichungen, Gebühren für Kartenzahlungen oder Gebühren für den Einsatz von zusätzlichen Dienstleistungen gehören.

  • Wie man diesen Fehler vermeidet:
    Um diesen Fehler zu vermeiden, ist es entscheidend, sich eine vollständige Übersicht über alle Gebühren und Kosten zu verschaffen, die mit dem Konto verbunden sind. Das bedeutet, das Kleingedruckte genau zu lesen und gegebenenfalls nachzufragen. Ein Kostenvergleich zwischen verschiedenen Banken kann auch dabei helfen, ein Gefühl für die branchenüblichen Gebühren zu bekommen.

Fehlende Berücksichtigung zukünftiger Geschäftsanforderungen

  • Die Bedeutung der Skalierbarkeit eines Geschäftskontos:
    Ein Unternehmen ist kein statisches Gebilde. Es wächst und entwickelt sich, und das sollte auch das Geschäftskonto können. Ein Konto, das heute perfekt passt, kann in einigen Jahren unzureichend sein, wenn das Unternehmen gewachsen ist oder sich seine Anforderungen geändert haben.

  • Wie man diesen Fehler vermeidet:
    Bei der Auswahl eines Geschäftskontos sollte man immer seine zukünftigen Geschäftsanforderungen berücksichtigen. Du solltest Dir die Frage stellen: Bietet das Konto genügend Flexibilität für Wachstum und Veränderungen? Kann es einfach und kostengünstig an neue Bedürfnisse angepasst werden?

Nicht beachten der Benutzerfreundlichkeit und digitalen Funktionen

  • Warum Online-Banking und mobile Funktionen wichtig sind:
    Mit dem Fortschritt der Technologie hat sich auch die Art und Weise, wie Unternehmen ihre Bankgeschäfte abwickeln, dramatisch verändert. Online-Banking und mobile Funktionen sind zu einem integralen Bestandteil moderner Geschäftsabläufe geworden.

    In unserer zunehmend vernetzten Welt, in der Geschäfte rund um die Uhr und an jedem Ort stattfinden können, bietet Online-Banking die Möglichkeit, Transaktionen durchzuführen, Kontostände zu überprüfen und finanzielle Informationen jederzeit und von überall aus zu verwalten. Dies kann zu einer höheren Effizienz führen, da Du nicht physisch zur Bank gehen musst, um so wertvolle Zeit für andere Themen Deines Unternehmens nutzen kannst.

    Mobile Funktionen erweitern diese Flexibilität und Zugänglichkeit noch weiter. Mit einer mobilen App kannst Du von Deinem Smartphone aus auf Dein Geschäftskonto zugreifen, was bedeutet, dass Du Bankgeschäfte erledigen kannst, während Du unterwegs bist. Darüber hinaus können mobile Funktionen häufig zusätzliche Dienstleistungen wie mobile Einzahlungen, Benachrichtigungen zu Kontobewegungen oder sogar die Integration in andere Geschäftsanwendungen bieten.

  • Wie man diesen Fehler vermeidet:
    Bei der Auswahl eines Geschäftskontos solltest Du daher sicherstellen, dass die Bank sowohl Online-Banking als auch mobile Dienstleistungen anbietet, die umfassend, sicher und benutzerfreundlich sind. Du solltest Dich mit den digitalen Funktionen der Bank vertraut zu machen und prüfen, ob diese den Bedürfnissen und Anforderungen Deines Unternehmens entsprechen. Gibt es eine mobile App und welche Funktionen bietet sie? Wie einfach ist es, Überweisungen zu tätigen, Schecks einzulösen oder Rechnungen zu bezahlen? Wie sicher sind die Online- und mobilen Dienstleistungen der Bank? Dies sind nur einige der Fragen, die Du Dir stellen solltest.

Wichtige Kriterien bei der Wahl des richtigen Geschäftskontos

Kosteneffizienz:
Bei der Suche nach einem Geschäftskonto stößt Du schnell auf eine Vielzahl von Kosten und Gebühren, die mit den verschiedenen Angeboten verbunden sind. Diese können sich in Form von monatlichen Kontoführungsgebühren, Gebühren pro Transaktion, Kosten für spezielle Dienstleistungen und vielem mehr darstellen. Du solltest diese Kosten berücksichtigen und diese mit den Dienstleistungen und Vorteilen, die das Konto bietet, in Bezug setzen. Ein Konto mit niedrigen Kosten ist nicht unbedingt das Beste für Dich, wenn es die benötigten Dienstleistungen nicht bietet. Umgekehrt kann ein Konto mit höheren Kosten einen hohen Wert bieten, wenn die gebotenen Dienstleistungen und Vorteile diese Kosten rechtfertigen. Überlege also sorgfältig, welche Dienstleistungen Du benötigst und welche Kosten Du bereit bist zu tragen.

Benutzerfreundlichkeit:
Ein weiteres wichtiges Thema bei der Wahl eines Geschäftskontos ist die Benutzerfreundlichkeit. Stelle Dir die Frage, wie einfach es ist, grundlegende Funktionen wie Transaktionen, Berichterstellung, Einrichtung von Benachrichtigungen oder den Zugang zum Kundensupport zu nutzen. Sind die Online- und mobilen Plattformen der Bank intuitiv zu bedienen und gut organisiert? Ein benutzerfreundliches Konto kann die Effizienz und Produktivität Deines Unternehmens steigern, indem es Zeit und Frustration bei der Kontoverwaltung minimiert.

Kundenservice und Support:
Im Bereich der Bankdienstleistungen ist ein hervorragender Kundenservice unerlässlich. Ob Du Fragen zu Deinem Konto hast, ein Problem lösen musst oder einfach nur Beratung zu Finanzdienstleistungen benötigst, ein kompetenter und erreichbarer Kundenservice kann einen enormen Unterschied machen. Achte darauf, dass die Bank verschiedene Kanäle für den Kundensupport anbietet, einschließlich Telefon, E-Mail und Live-Chat, und dass der Support zeitnah und hilfreich ist. Ein guter Kundenservice kann Dir Sicherheit geben und Dir dabei helfen, Deine finanziellen Angelegenheiten effektiv zu managen.

Zusätzliche Dienstleistungen und Angebote:
Viele Banken bieten über das Basisangebot eines Geschäftskontos hinaus zusätzliche Dienstleistungen und Angebote an. Diese können Kreditmöglichkeiten, Investmentdienstleistungen, Beratungsleistungen, spezielle Kontenmodelle oder sogar Schulungen und Veranstaltungen für Unternehmer umfassen. Diese Dienstleistungen können einen erheblichen Mehrwert bieten und Dir dabei helfen, Dein Unternehmen zu wachsen und erfolgreich zu führen. Bei der Auswahl eines Geschäftskontos ist es daher wichtig, diese zusätzlichen Angebote zu berücksichtigen und zu prüfen, wie sie Deine Unternehmensziele unterstützen können.

Tipps und News für Gründer

Weitere interessante Themen im Gründerblog

Umfangreiche Informationen für Deine Selbstständigkeit
Existenzgründer müssen einige Faktoren berücksichtigen, wenn sie erfolgreich ein Unternehmen aufbauen möchten. Hierzu zählen neben der Kundenakquise und der Ausarbeitung einer Geschäftsidee auch ...
Die wenigsten Brands entstehen im Reagenzglas – vielmehr ist es ein natürlicher Prozess, der Name und Logo eines Start-ups ins Leben ruft. Damit ...
Du möchtest den Sprung in die Selbstständigkeit wagen und Dein eigenes Kleingewerbe gründen? Gratulation zu diesem spannenden Schritt! In diesem Ratgeber zeigen wir ...
In diesem Ratgeber vergleichen wir verschiedene Anbieter und geben Dir wichtige Tipps an die Hand, die Dir bei der Eröffnung Deines Geschäftskontos helfen ...
Du hast ein Kleinunternehmen und suchst nach Möglichkeiten, Dein Geschäft finanziell zu stärken? Dann ist dieser Leitfaden genau das Richtige für Dich! Wir ...
Du spielst mit dem Gedanken, Dein eigener Chef zu sein und ein Einzelunternehmen zu gründen? Dann ist dieser vollständige Leitfaden genau das Richtige ...

Du möchtest Dich Selbstständig machen?

Dann sicher Dir jetzt Dein attraktives Gründerpaket – von Gründungsexperten entwickelt und von vielen Gründern empfohlen

Nach oben scrollen

Halt! Starte nicht allein in Dein Unternehmer-Abenteuer!

Wusstest Du, das Du mit einem Gründungscoaching das Scheitern der Gründung in den ersten 5 Jahren um durchschnittlich 40% minimierst 🎯?

Profitiere von unserem einzigartigen Netzwerk aus bundesweit über 230 erfahrenen Gründungsberatern, für ein Gründercoaching mit oder ohne Förderung (AVGS, BAFA, etc) ✅ (hier klicken).

DU BRAUCHST KEIN GRÜNDERCOACHING?

🔍 Dann wird unsere Seite für die ultimativen Gründerempfehlungen für Dich wertvoll sein (hier klicken