Hier erfährst Du kurz und knapp, worauf Du bei einer Gründung im Nebenerwerb, Nebengewerbe bzw. Kleingewerbe achten solltest.

Gründung im Nebenerwerb / als Kleinunternehmer - an alles gedacht?

Gerade bei einer Gründung, die neben einer Haupttätigkeit erfolgt, sollte bereits vorausschauend geplant werden. Hierzu haben wir Dir eine kleine Checkliste und Übersicht zusammengestellt. 

Check nebenberufliche Gründung - Lila Lions

Inhaltsverzeichnis

Gründung der Selbstständigkeit im Nebengewerbe / Kleingewerbe

Die Entscheidung, Dich nebenberuflich selbstständig zu machen, ist ein großer und aufregender Schritt. Es ist eine Chance, Deine Leidenschaft zu verfolgen, zusätzliches Einkommen zu erzielen und neue Fähigkeiten zu erlernen. Allerdings ist es auch eine Herausforderung, die viel Engagement, Planung und Zeitmanagement erfordert.

Herausforderungen und Zeitmanagement

Die nebenberufliche Selbstständigkeit stellt Dich vor viele Herausforderungen. Eine davon ist die Frage, wie Du Deine Zeit effektiv managen kannst. Du musst Deine hauptberufliche Tätigkeit, Deine nebenberufliche Selbstständigkeit und Deine persönlichen Verpflichtungen unter einen Hut bringen. Das kann bedeuten, dass Du Deine Freizeit opfern oder Deine Arbeitszeiten anpassen musst. Ein effektives Zeitmanagement ist hierbei unerlässlich. Du könntest beispielsweise einen detaillierten Zeitplan erstellen, um sicherzustellen, dass Du genügend Zeit für alle Deine Verpflichtungen hast. Es ist auch hilfreich, bestimmte Aufgaben zu delegieren oder zu automatisieren, um Zeit zu sparen (sofern Du Deine Selbstständigkeit nicht alleine vollziehen musst). Darüber hinaus ist es wichtig, Prioritäten zu setzen und sich auf die wichtigsten Aufgaben zu konzentrieren. Es hilft auch regelmäßige Pausen einzuplanen, um einen Burnout (Erschöpfungsdepression) zu vermeiden.

Geschäftsidee und Planung

Bevor Du mit Deiner nebenberuflichen Selbstständigkeit beginnst, solltest Du eine klare Vorstellung von Deinem Geschäftsvorhaben haben. Was genau möchtest Du anbieten? Wer sind Deine Zielkunden? Wie unterscheidet sich Dein Angebot von dem Deiner Konkurrenten? Diese Fragen solltest Du beantworten können, bevor Du startest.

Es ist auch unabdingbar, einen Geschäftsplan (bzw. Businessplan) zu erstellen. Dieser sollte Informationen über Dein Produkt oder Deine Dienstleistung, Deine Zielgruppe, Deine Marketingstrategie und Deine finanziellen Prognosen enthalten. Ein gut durchdachter Businessplan kann Dir dabei helfen, Deine Ziele zu definieren und Deinen Fortschritt zu verfolgen. Du solltest Deine Geschäftsidee regelmäßig überprüfen und anpassen, um auf Veränderungen im Markt oder in den Bedürfnissen Deiner Kunden zu reagieren.

Bürokratische und rechtliche Anforderungen

Ein weiterer wichtiger Punkt, den Du berücksichtigen musst, sind die bürokratischen und rechtlichen Anforderungen. Dazu gehört zum Beispiel die Anmeldung Deines Gewerbes beim zuständigen Gewerbeamt. Du musst auch sicherstellen, dass Du alle steuerlichen Vorschriften einhältst. Dazu gehört zum Beispiel die Abführung der Umsatzsteuer und die Einreichung der Einkommensteuererklärung. Du musst auch prüfen, ob Du für Deine Tätigkeit eine spezielle Lizenz oder Genehmigung benötigst. Zum Beispiel benötigst Du für die Eröffnung eines Restaurants eine Gaststättenerlaubnis. Außerdem solltest Du Dich über die rechtlichen Aspekte der Selbstständigkeit informieren. Dazu gehört zum Beispiel das Vertragsrecht, das Urheberrecht und das Datenschutzrecht. Es könnte hilfreich sein, einen Rechtsberater zu konsultieren, um sicherzustellen, dass Du alle rechtlichen Anforderungen erfüllst. Es sollte bei Dir auch im Vordergrund stehen, sich über die neuesten Änderungen in den rechtlichen Vorschriften auf dem Laufenden zu halten, um sicherzustellen, dass Dein Unternehmen immer im Einklang mit den Vorschriften ist.

Finanzplanung und Risikomanagement

Die nebenberufliche Selbstständigkeit erfordert auch eine sorgfältige Finanzplanung. Du musst Deine Startkosten, laufenden Kosten und erwarteten Einnahmen berücksichtigen. Du solltest auf jeden Fall auch einen Notgroschen haben, um unerwartete Ausgaben decken zu können. Du solltest Dir auch überlegen, ob Du eine Geschäftshaftpflichtversicherung abschließen musst, um Dich gegen mögliche Risiken zu schützen. Es ist auch ratsam, einen Finanzberater  bzw. Versicherungsmakler zu kontaktieren, um sicherzustellen, dass Du alle finanziellen Thematiken Deiner nebenberuflichen Selbstständigkeit berücksichtigst. Darüber hinaus ist es wichtig, ein Budget zu erstellen und dieses regelmäßig zu überprüfen, um sicherzustellen, dass Du innerhalb Deiner finanziellen Grenzen bleibst.

Marketing und Kundenakquise

Ein zusätzlicher wichtiger Punkt der nebenberuflichen Selbstständigkeit ist das Marketing. Du solltest eine Strategie entwickeln, um Deine Zielkunden zu erreichen und zu überzeugen. Das kann zum Beispiel durch Social Media Marketing, Suchmaschinenoptimierung oder Mundpropaganda geschehen. Du solltest auch überlegen, wie Du Deine Kundenbeziehungen pflegen und Deine Kundenbindung stärken kannst. Du solltest auch Feedback von Deinen Kunden einholen und dieses nutzen, um Dein Angebot zu verbessern. Zudem solltest Du überlegen, Kooperationen mit anderen Unternehmen einzugehen, um Deine Reichweite zu erhöhen und neue Kunden zu gewinnen.

Work-Life-Balance

Ebenso ist es wichtig, dass Du auf Deine Work-Life-Balance achtest. Die nebenberufliche Selbstständigkeit kann sehr zeitaufwendig sein, und es ist wichtig, dass Du auch Zeit für Dich selbst, Deine Familie und Deine Hobbys findest. Du solltest regelmäßige Pausen einplanen und sicherstellen, dass Du genügend Schlaf bekommst. Es kann auch hilfreich sein, Entspannungstechniken wie Meditation oder Yoga zu praktizieren, um Stress abzubauen. Du solltest auch lernen, Deine Erfolge zu feiern und Dich selbst für Deine harte Arbeit zu belohnen. Darüber hinaus solltest Du sicherstellen, dass Du ein Unterstützungsnetzwerk hast, auf das Du Dich in schwierigen Zeiten verlassen kannst.

Fazit und Ausblick

Die nebenberufliche Selbstständigkeit ist eine definitiv spannende Reise, die viel Engagement erfordert, aber auch viele Belohnungen mit sich bringen kann. Mit sorgfältiger Planung, effektivem Zeitmanagement und der Bereitschaft, ständig zu lernen und sich anzupassen, kannst Du Dein eigenes erfolgreiches Unternehmen aufbauen. Wir hoffen, dass dieser Leitfaden Dir dabei hilft, Deinen Weg in die Selbstständigkeit zu navigieren. Viel Erfolg auf Deinem Weg! Denke daran, dass es normal ist, Fehler zu machen und dass jeder Rückschlag eine Gelegenheit zum Lernen und Wachsen ist. Bleibe flexibel und offen für neue Möglichkeiten, und Du wirst sicherlich Erfolg haben. Und vergiss nicht, den Prozess zu genießen – die Reise ist oft genauso lohnend wie das Ziel.

Tipps und News für Gründer

Weitere interessante Themen im Gründerblog

Umfangreiche Informationen für Deine Selbstständigkeit
Existenzgründer müssen einige Faktoren berücksichtigen, wenn sie erfolgreich ein Unternehmen aufbauen möchten. Hierzu zählen neben der Kundenakquise und der Ausarbeitung einer Geschäftsidee auch ...
Die wenigsten Brands entstehen im Reagenzglas – vielmehr ist es ein natürlicher Prozess, der Name und Logo eines Start-ups ins Leben ruft. Damit ...
Du möchtest den Sprung in die Selbstständigkeit wagen und Dein eigenes Kleingewerbe gründen? Gratulation zu diesem spannenden Schritt! In diesem Ratgeber zeigen wir ...
In diesem Ratgeber vergleichen wir verschiedene Anbieter und geben Dir wichtige Tipps an die Hand, die Dir bei der Eröffnung Deines Geschäftskontos helfen ...
Du hast ein Kleinunternehmen und suchst nach Möglichkeiten, Dein Geschäft finanziell zu stärken? Dann ist dieser Leitfaden genau das Richtige für Dich! Wir ...
Du spielst mit dem Gedanken, Dein eigener Chef zu sein und ein Einzelunternehmen zu gründen? Dann ist dieser vollständige Leitfaden genau das Richtige ...

Du möchtest Dich Selbstständig machen?

Dann sicher Dir jetzt Dein attraktives Gründerpaket – von Gründungsexperten entwickelt und von vielen Gründern empfohlen

Nach oben scrollen

Halt! Starte nicht allein in Dein Unternehmer-Abenteuer!

Wusstest Du, das Du mit einem Gründungscoaching das Scheitern der Gründung in den ersten 5 Jahren um durchschnittlich 40% minimierst 🎯?

Profitiere von unserem einzigartigen Netzwerk aus bundesweit über 230 erfahrenen Gründungsberatern, für ein Gründercoaching mit oder ohne Förderung (AVGS, BAFA, etc) ✅ (hier klicken).

DU BRAUCHST KEIN GRÜNDERCOACHING?

🔍 Dann wird unsere Seite für die ultimativen Gründerempfehlungen für Dich wertvoll sein (hier klicken