Was ist der Unterschied zwischen Crowdinvesting und Crowdfunding?

Crowfunding oder Crowdinvesting? Obwohl beide Begrifflichkeiten Ă€hnlich klingen, gibt es hier dennoch in einigen Punkten große Unterschiede. Wir klĂ€ren auf und geben Dir noch ein paar interessante Tipps.

Crowdfunding Crowdinvesting - Lila Lions

Inhaltsverzeichnis

Der Unterschied zwischen Crowdfundig und Crowdinvesting einfach erklÀrt

Der Begriff „Schwarmfinanzierung“ umfasst sowohl Crowdfunding als auch Crowdinvesting. Beide Finanzierungsformen basieren auf dem Prinzip der viele kleinen FinanzierungsbeitrĂ€gen von einer großen Anzahl an Menschen, die gemeinsam eine Idee oder ein Projekt ermöglichen. Jedoch gibt es grundlegende Unterschiede zwischen diesen beiden Formen der Schwarmfinanzierung, die in Bezug auf die Erwartungen und die Art der Beteiligung der Geldgeber variieren. Der Hauptunterschied zwischen Crowdinvesting und Crowdfunding liegt in der Gegenleistung, die der Geldgeber erhĂ€lt.

Beim Crowdfunding erhalten die UnterstĂŒtzer in der Regel keine finanzielle Rendite, sondern andere Gegenleistungen, wie beispielsweise Produkte, Dienstleistungen oder symbolische Anerkennungen.

Crowdinvesting hingegen ist eine Form der Finanzierung, bei der der Geldgeber (Investor) Kapital in ein Unternehmen investiert und im Gegenzug eine finanzielle Beteiligung erhÀlt. Dies kann in Form von Zinsen, Dividenden, oder einer Beteiligung am spÀteren Verkaufserlös sein. Hierdurch partizipieren die Anleger direkt an der wirtschaftlichen Entwicklung des Unternehmens oder Startups.

Die Vorteile von Crowdfunding liegen in der schnellen und unkomplizierten Finanzierung von Ideen und Projekten, die von Banken oder anderen traditionellen Finanzinstituten möglicherweise nicht unterstĂŒtzt werden. Zudem kann das Crowd Funding als Marketing- und Kommunikationsinstrument dienen, um eine Community aufzubauen und die GeschĂ€ftsidee bekannter zu machen.

Beim Crowdinvesting können sich die Investoren an innovativen Startups beteiligen und somit von profitableen GeschĂ€ftsideen profitieren, ohne unbedingt ĂŒber professionelles Branchenwissen verfĂŒgen zu mĂŒssen. Durch Crowdinvesting können Startup-GrĂŒnder und junge Unternehmen das erforderliche Eigenkapital besorgen, um eine schnelle Marktexpansion zu ermöglichen.

Die Nachteile des Crowdfunding liegen in der geringeren finanziellen Beteiligung und Rendite fĂŒr die UnterstĂŒtzer. Es kann auch schwierig sein, genĂŒgend Geldgeber fĂŒr die geplante Idee zu finden und den gewĂŒnschten Betrag zusammenzubekommen. Beim Crowdinvesting besteht ein höheres Risiko fĂŒr die Anleger, da die Rendite in hohem Maße vom Erfolg des Unternehmens abhĂ€ngt. Zudem sind Startups im Vergleich zu etablierten Unternehmen oft volatiler, was ein höheres Ausfallrisiko bedeutet.

Nachhaltiges Crowdinvesting - eine neue Variante

Nachhaltiges Crowdinvesting mit messbarem Erfolg stellt eine zukunftsweisende Möglichkeit der Geldanlage dar, bei der Privatanleger ihr Kapital in junge Unternehmen, Projekte und Start-ups investieren, die verantwortungsbewusst, umweltschonend und sozial engagiert arbeiten. Im Fokus stehen innovative LösungsansĂ€tze und Projekte, die in den Bereichen Umwelt, Bildung und sozialen Belangen einen spĂŒrbaren, positiven Effekt hinterlassen. Dabei werden die Investments transparent auf der Crowdinvesting-Plattform dargestellt, sodass die Anleger jederzeit informiert sind, wie ihr Geld eingesetzt wird und welche Rendite sie erwarten können.

Die Idee hinter dem nachhaltigen Crowdinvesting ist es, solide finanzielle Renditen mit einem messbaren sozialen oder ökologischen Impact zu verbinden. Ziel ist, positive VerÀnderungen zu bewirken und zugleich die mittel- und langfristige RentabilitÀt der Investments zu gewÀhrleisten. Davon profitieren sowohl die Anleger als auch die jungen Unternehmen, die das eingesammelte Kapital erhalten.

Durch die Inanspruchnahme von Crowdinvesting-Plattformen können nachhaltige Projekte und innovative Ideen eine breite Investorenbasis ansprechen und sozial-ökologische Aspekte in der Finanzwelt stÀrken.
Neben der finanziellen UnterstĂŒtzung junger Unternehmen bietet das nachhaltige Crowdinvesting mehrere Vorteile.

Durch die Transparenz des Investments können Anleger sicherstellen, dass ihr Kapital genau dort zum Einsatz kommt, wo es den grĂ¶ĂŸten Impact erzielt. So können sie gezielt Projekte unterstĂŒtzen, die ihrem Wertesystem entsprechen und die Welt positiv beeinflussen. Dabei ist die Rendite im Vergleich zu klassischen Anlageformen nicht zwangslĂ€ufig geringer, da die Portfolios hĂ€ufig breit gestreut sind und in verschiedene Branchen mit hohem Wachstumspotenzial investieren.

Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit der Diversifikation des Portfolios, da Crowdinvesting in den verschiedensten Branchen und Projekten möglich ist. Dies ermöglicht den Anlegern, das Risiko ĂŒber eine Vielzahl von Unternehmen und Projekten zu teilen und gleichzeitig die Chance auf hohe Renditen zu wahren. Pleiten und RĂŒckschlĂ€ge können durch erfolgreiche Investments ausgeglichen und abgemildert werden.

Beim Nachhaltigen Crowdinvesting haben wir es mit einer neuen und vielversprechenden Form der Geldanlage zu tun, welche die Prinzipien der Nachhaltigkeit und Transparenz zentral verfolgt. Durch das gemeinsame finanzielle Engagement einer Vielzahl von Investoren ermöglicht Crowdinvesting jungen Unternehmen und Projekten, Kapital zu generieren und somit ihre innovativen Ideen und Konzepte zur Förderung eines nachhaltigen Wirtschaftswachstums zu verwirklichen.

Das Besondere beim Crowdinvesting ist, dass eine große Anzahl von Investoren kleine bis mittelgroße Investments tĂ€tigt, um gemeinsam das benötigte Kapital fĂŒr ein Projekt oder ein junges Unternehmen bereitzustellen. Diese Finanzierungsmethode bietet sowohl fĂŒr Investoren als auch fĂŒr die Unternehmen und Projekte, welche das Kapital erhalten, eine Reihe von Vorteilen.

Zum einen gewinnen die Unternehmen an finanzieller UnabhĂ€ngigkeit, was ihnen ermöglicht, langfristig zu denken und zu handeln, ohne von einzelnen Großinvestoren abhĂ€ngig zu sein. Zum anderen eröffnen sich fĂŒr Investoren attraktive Renditeperspektiven, da sie an dem Erfolg der finanzierten Projekte direkt beteiligt sind und somit von den Chancen und Risiken profitieren können.

Der Erfolg eines nachhaltigen Crowdinvestment-Projekts kann und sollte unbedingt gemessen werden. Transparenz ist in diesem Zusammenhang von entscheidender Bedeutung, da jeder Investor die Möglichkeit haben sollte zu ĂŒberprĂŒfen, wie das von ihm eingesetzte Kapital genutzt wird und welche ökonomischen, ökologischen und sozialen Erfolge damit erreicht werden. Die Transparenz beim Crowdinvesting unterstĂŒtzt zudem das Vertrauen, welches in der Beziehung zwischen Investoren, Unternehmen und ProjekttrĂ€gern unabdingbar ist.

Spendenbasiertes Crowdfunding

Spendenbasiertes Crowdfunding, auch bekannt als Schwarmfinanzierung, ist eine besondere Form des Crowdfundings, bei der Menschen, die an das Potenzial einer Idee, eines Projekts oder einer Initiative glauben, finanzielle UnterstĂŒtzung leisten, ohne im Gegenzug eine direkte Gegenleistung in Form von finanzieller Rendite oder materiellen GĂŒtern zu erwarten. Diese Form der Finanzierung hat in den letzten Jahren enorm an Beliebtheit gewonnen und ermöglicht es Ideen, Projekten und Initiativen, die möglicherweise nicht in der Lage sind, traditionelle Finanzierung oder Kredite zu erhalten, die notwendigen Mittel fĂŒr ihre Umsetzung zu sammeln.

In der Praxis beginnt ein spendenbasiertes Crowdfunding-Projekt meist mit der Vorstellung der Idee oder des Projekts auf einer speziellen Crowdfunding-Plattform, die oft in Form von Video- oder TextprĂ€sentationen erfolgt. Die Hauptakteure, Initiatoren und kreativen Köpfe hinter dem Projekt stellen ihre Idee dar, erklĂ€ren, warum ihrer Meinung nach diese Idee erfolgreich oder innovativ sein wird und erlĂ€utern, welche Ziele sie mit dem Projekt erreichen möchten. DarĂŒber hinaus legen sie ihre finanziellen BedĂŒrfnisse offen, um das Projekt erfolgreich abschließen zu können, und setzen einen Zeitrahmen fĂŒr die Umsetzung.

In manchen FĂ€llen kann es auch notwendig sein, verschiedene Phasen der Projekte in finanzieller Hinsicht darzustellen.
Interessierte UnterstĂŒtzer können dann auf der Plattform Geld fĂŒr dieses Projekt spenden. HĂ€ufig gibt es verschiedene UnterstĂŒtzungsstufen, bei denen die UnterstĂŒtzer je nach Höhe ihrer finanziellen Beteiligung verschiedene, oft symbolische, Gegenleistungen erhalten.

Investment, Laufzeit und Rendite beim Crowdinvesting

Eines der wichtigsten Merkmale beim Crowdinvesting ist die Verwendung von Nachrangdarlehen. Im Unterschied zu herkömmlichen Darlehen sind Nachrangdarlehen im Falle einer Insolvenz des ProjekttrĂ€gers im Rang hinter den AnsprĂŒchen anderer, vorrangig berechtigter GlĂ€ubiger zurĂŒckgestellt. Das bedeutet, dass die Crowdinvestoren ein höheres Risiko bei ihrem Investment eingehen, da sie im Falle einer ZahlungsunfĂ€higkeit des ProjekttrĂ€gers erst nach den anderen GlĂ€ubigern bedient werden.

Aufgrund des erhöhten Risikos erwarten die Anleger in der Regel eine höhere Rendite als bei klassischen Anlagen wie SparbĂŒchern oder festverzinslichen Wertpapieren. Die Rendite ergibt sich dabei aus dem Zins, den der ProjekttrĂ€ger auf das eingesetzte Kapital zahlt. Es ist daher fĂŒr den Anleger wichtig, die Höhe des Zinses und die Laufzeit der Investition in Relation zu dem eingegangenen Risiko zu betrachten und abzuwĂ€gen.

Der Zinssatz und die Laufzeit der Darlehen können von Projekt zu Projekt unterschiedlich ausfallen. Bei Crowdinvesting-Plattformen werden in der Regel Laufzeiten von einigen Monaten bis zu mehreren Jahren angeboten. Die Zinsen liegen dabei meist im einstelligen Prozentbereich, können jedoch auch deutlich höher oder niedriger ausfallen, je nach RisikoeinschÀtzung der Plattform und des Projekts.

FĂŒr Privatinvestoren ist Crowdinvesting eine interessante Möglichkeit, ihr Kapital in innovative Projekte zu investieren und dabei höhere Renditen als bei klassischen Anlageformen zu erzielen. Allerdings sollten sich Anleger stets der Risiken bewusst sein und nur einen Teil ihres Kapitals in solche Anlagen investieren. Eine breite Streuung des eingesetzten Kapitals auf verschiedene Projekte und Anlageformen kann dazu beitragen, das Anlagerisiko zu reduzieren.

Tipps und News fĂŒr GrĂŒnder

Weitere interessante Themen im GrĂŒnderblog

Umfangreiche Informationen fĂŒr Deine SelbststĂ€ndigkeit
ExistenzgrĂŒnder mĂŒssen einige Faktoren berĂŒcksichtigen, wenn sie erfolgreich ein Unternehmen aufbauen möchten. Hierzu zĂ€hlen neben der Kundenakquise und der Ausarbeitung einer GeschĂ€ftsidee auch ...
Die wenigsten Brands entstehen im Reagenzglas – vielmehr ist es ein natĂŒrlicher Prozess, der Name und Logo eines Start-ups ins Leben ruft. Damit ...
Du möchtest den Sprung in die SelbststĂ€ndigkeit wagen und Dein eigenes Kleingewerbe grĂŒnden? Gratulation zu diesem spannenden Schritt! In diesem Ratgeber zeigen wir ...
In diesem Ratgeber vergleichen wir verschiedene Anbieter und geben Dir wichtige Tipps an die Hand, die Dir bei der Eröffnung Deines GeschÀftskontos helfen ...
Du hast ein Kleinunternehmen und suchst nach Möglichkeiten, Dein GeschĂ€ft finanziell zu stĂ€rken? Dann ist dieser Leitfaden genau das Richtige fĂŒr Dich! Wir ...
Du spielst mit dem Gedanken, Dein eigener Chef zu sein und ein Einzelunternehmen zu grĂŒnden? Dann ist dieser vollstĂ€ndige Leitfaden genau das Richtige ...

Du möchtest Dich SelbststÀndig machen?

Dann sicher Dir jetzt Dein attraktives GrĂŒnderpaket – von GrĂŒndungsexperten entwickelt und von vielen GrĂŒndern empfohlen. 

Nach oben scrollen

Halt! Starte nicht allein in Dein Unternehmer-Abenteuer!

Wusstest Du, das Du mit einem GrĂŒndungscoaching das Scheitern der GrĂŒndung in den ersten 5 Jahren um durchschnittlich 40% minimierst 🎯?

Profitiere von unserem einzigartigen Netzwerk aus bundesweit ĂŒber 230 erfahrenen GrĂŒndungsberatern, fĂŒr ein GrĂŒndercoaching mit oder ohne Förderung (AVGS, BAFA, etc) ✅ (hier klicken).

DU BRAUCHST KEIN GRÜNDERCOACHING?

🔍 Dann wird unsere Seite fĂŒr die ultimativen GrĂŒnderempfehlungen fĂŒr Dich wertvoll sein (hier klicken)