Starte jetzt durch mit Deiner Gründung

Selbstständig als Einzelunternehmer

Starte Deine Existenzgründung in die Selbstständigkeit als Einzelunternehmen mit unseren umfangreichen und professionellen Gründerpaketen. 

Dank unserer Vorlagen und Checklisten sowie unserer Gründungsberatung und -begleitung, die Dir in den Paketen zur Auswahl stehen, wird Dein Start in die Selbstständigkeit kinderleicht.

Damit vermeidest Du die häufigen Fehler, die von Gründern aufgrund von Unwissenheit oft begangen werden.

Gründungspakete für Einzelunternehmen - Lila Lions

Häufige Fehler durch Unwissenheit

Die Unwissenheit ist die Hauptursache für die meisten Fehler, die in der Gründungsphase auftreten.

Unsere erfahrenen Experten im Team helfen Dir dabei, diese Fehler zu vermeiden und sicher in Deine Selbstständigkeit zu starten.

Profitiere von unseren persönlichen Erfahrungen bei der Existenzgründung und starte erfolgreich durch.

Und vermeide Fehler, die andere schon für Dich gemacht haben :-).

Wie ein Profi Selbstständig werden

Mit unseren professionell vorgefertigten Mustervorlagen und Checklisten sparst du eine Menge an Zeit und Geld.

In der Regel benötigen Gründer etwa 240 Stunden für die Erstellung solcher Unterlagen.

Spar Dir die Zeit und konzentriere Dich auf andere wichtige Aspekte Deiner Gründung.

Unsere Gründer wählen oft zwischen Standard- und Premiumpaketen, da viele von ihnen die persönliche Betreuung als besonders wichtig erachten.

Firmengründung als Einzelunternehmen - Lila Lions

80+

Gründungen monatlich

bis zu 240

Stunden Zeitersparnis bei unseren Musterunterlagen und Checklisten

Auszeichnung von Proven Expert

Basic, Standard oder Premium

Das richtige Paket - für Deine erfolgreiche Gründung

Wir sind der richtige Partner für Deine Gründung als Einzelunternehmen

Basic

Das Paket zum smarten Preis

€302 212
einmalig, exklusive MwSt.
  • Muster- und Checklistenpaket Premium
  • Alle wichtigen Mustervorlagen und Checklisten für Deine Gründung. Eine detaillierte Übersicht findest unten im Lila Kasten.

  • Anmeldetipps Finanzamt
  • Du erhältst von uns Anmeldetipps für das Finanzamt. 

  • Anmeldehilfe Gewerbeamt
  • Wir senden Dir eine Ausfüllhilfe für die Gewerbeanmeldung zu.

  • wertvolle Tipps
  • Du erhältst wertvolle Tipps, mit denen Du viele Fehler in der Gründung und am Anfang Deiner Selbstständigkeit vermeidest.

  • Bonus: KI (künstliche Intelligenz) bei einer Gründung - Anwendungs-möglichkeiten und häufige Fehler
  • Als Bonus bekommst Du einen wertvollen Leitfaden, wie Du mit KI (künstliche Intelligenz) bei der Gründung profitieren kannst und welche Fehler häufig gemacht werden.

Nach erfolgreicher Buchung bekommst Du sofort Dein Muster- und Checklistenpaket, sowie die Anmeldehilfe zum Finanzamt zugesendet.

Muster- und Checklistenpaket Premium:

Etwa 120 verschiedene Mustervorlagen und Checklisten, die ganz leicht als Worddokument zu bearbeiten sind.

Die Mustervorlagen im Überblick:

  • Musterarbeitsverträge (befristet, unbefristet, kurzfristig, Minijob, Ausbildungsvertrag, Studenten, Praktikanten)
  • Musterabmahnungen (diverse Varianten, wie z.B. Unpünktlichkeit, Fehlverhalten)
  • Musterkündigungen (z.B. Probezeit, fristgerecht, betriebsbedingt, fristlos, Aufhebung)
  • Rechnungsvorlagen (mit und ohne MwSt., Gutschrift, Storno, verschiedene Varianten)
  • Mahnungsvorlagen (Zahlungserinnerung, erste Mahnung bis Inkasso; in verschiedenen Varianten)
  • Musterzeugnisse für Arbeitnehmer (von sehr gut bis ungenügend) mit Textbausteinen je nach Benotung
  • Musterangebotsvorlagen (unterschiedliche Variationen zur Angebotserstellung)

Weitere wichtige Vorlagen wie:

Dienstwagenüberlassungsverträge, Reisekostenabrechnung / Spesenabrechnung, Geschäftsführerverträge, Widerruf, Geheimhaltungsvereinbarung, Personalfragebogen, Kassenbuch, Antrag auf Elternzeit, Urlaubsanträge, Verpflichtungserklärung DSGVO für Mitarbeiter, etc. 


Checklisten und Ratgeber im Überblick:

  • Gründung (umfangreiche Checkliste zum abhaken)
  • Arbeitsverträge (was muss drinstehen, worauf sollte geachtet werden)
  • Abmahnungen (wie wird richtig abgemahnt und worauf ist zu achten)
  • Kündigungen (worauf ist bei einer Kündigung zu achten, die Fristen und häufigsten Fehler)
  • Mahnungen (wie mahne ich Kunden richtig, worauf ist zu achten)
  • Arbeitszeugnisse (wie erstelle ich ein Arbeitszeugnis richtig und fehlerfrei)
  • DSGVO (worauf muss ich achten, was kann bei Nichtbeachtung passieren)
  • Büroanmietung (worauf sollte geachtet werden, was sind die häufigsten Fehler)


Anmeldehilfe:

Wir legen eine Anmeldehilfe zur Anmeldung beim Finanzamt und der Beantragung der Steuernummer bei, sowie für die Gewerbeanmeldung.

wertvolle Tipps:

Du erhältst eine Übersicht, worauf Du bei einer Gründung achten solltest, wie z.B. die größten Fehler, die einfachsten Stellschrauben und wichtige Tipps zum Thema Versicherungen, da hier bei Gründungsstart Fristen versäumt werden können, die im Nachgang nicht korrigierbar sind.


Bonus
:

Hier bekommst Du ein paar Tipps und Anregungen über interessante Anwendungsmöglichkeiten der KI (künstlichen Intelligenz) bei Deiner Gründung und häufige Fehler, die dabei vermieden werden sollten. 

Standard

Für die entspannte Gründung

€502 382
einmalig, exklusive MwSt.
  • wie Paket "Basic", zusätzlich:
  • Alle Funktionen wie im Paket "Basic", zuzüglich:

  • professionelle Gründungsberatung
  • Wir besprechen Deine Gründung, die nächsten Schritte und beantworten Deine Fragen in einem 60 minütigen Video- oder Telefonmeeting (wie Du möchtest).

  • persönlicher Gründungsexperte
  • Während der gesamten Gründungsphase hast Du einen Gründungsexperten!

  • Terminvereinbarung Notar (bei Rechtsform e.K.)
  • Falls Du die Rechtsform e.K. wählst, vereinbaren wir einen Notartermin und bereiten mögliche Unterlagen vor.

  • Anmeldung Finanzamt
  • Wir bereiten die Registrierung, sowie die Beantragung der Steuernummer beim Finanzamt vor.

  • Anmeldung Gewerbeamt
  • Wir bereiten Dir die Anmeldung zum Gewerbeamt komplett vor.

  • erfolgreiches Abschlussgespräch
  • Nach der Gründung erfolgt ein 30 minütiges Abschlussgespräch.

  • Bonus: 15% Nachlass auf die Dienstleistungen unserer Partner
  • Unsere Partner im Bereich Marketing, Rechtsberatung, QM und DSGVO bieten attraktive Dienstleistungen, auf die Du 15% Nachlass bekommst. 

Nach erfolgreicher Buchung bekommst Du sofort Dein Muster- und Checklistenpaket zugesendet, sowie unseren Terminbuchungskalender.
Bestseller

Enthält die gleichen Inhalte wie das Paket "Basic" zzgl. folgender Punkte:

professionelle Gründungsberatung:
Wir vereinbaren einen Termin mit Dir, bei dem wir per MS Teams, Zoom oder telefonisch (je nach deiner Präferenz) für 60 Minuten den Ablauf der Gründung erläutern und offene Fragen beantworten können.

Während dieses Termins wirst Du von einem erfahrenen Gründungsberater begleitet, der Dir einen umfassenden Überblick vermittelt, ohne dabei in unverständlichem "Fachchinesisch" zu sprechen.

Zusätzlich zu diesen Informationen, die im Basic-Paket nicht enthalten sind, werden wir Dir auch weitere nützliche Tipps und Hinweise zu Deiner Selbstständigkeit geben.

Anmeldung Finanzamt:
Wir bereiten die Registrierung, sowie die Beantragung der Steuernummer beim Finanzamt vor.

Anmeldung Gewerbeamt:
Wir bereiten alle Unterlagen mit Deinen Daten zur Gewerbeanmeldung vor, damit Du diese dort einreichen kannst.

Anmeldung Handelsregister:
Wenn Du Dich für die Einzelunternehmerform "e.K." für eingetragener Kaufmann entscheidest, muss dies im örtlichen Handelsregister eingetragen werden. Mögliche Unterlagen hierzu bereiten wir Dir vor.

Terminvereinbarung Notar:
Wie vereinbaren Dir einen Termin zum Notar, damit dieser den Eintrag für das Handelsregister vorbereiten kann.

erfolgreiches Abschlussgespräch:
Nach erfolgreicher Gründung vereinbaren wir ein 30 minütiges Abschlussgespräch, wo wir mit Dir kurz die einzelnen Punkte nochmal durchgehen und Dir für weitere Fragen, die im Regelfall bis dahin angefallen sind, zur Verfügung stehen.

Bonus:
Als zusätzlichen Bonus gewähren wir Dir einen Rabatt in Höhe von 15% auf die Dienstleistungen unserer professionellen Partner, die mit uns verschiedene Gründerpakete zu besonders günstigen Konditionen zusammengestellt haben. Diese Pakete umfassen hochwertige Dienstleistungen von Marketingagenturen, Steuer- und Anwaltskanzleien, etc..

Wir arbeiten meist seit vielen Jahren mit unseren Partnern zusammen, so dass wir diese bedenkenlos empfehlen können.

Premium

Der Turbo für Deine Gründung

€892 732
einmalig, exklusive MwSt.
  • wie Paket "Standard", zusätzlich:
  • Alle Funktionen wie im Paket "Standard", zuzüglich:

  • wir begleiten Dich in den ersten drei Monaten nach Gründung (Mentoring)
  • Drei Monate stehen wir Dir im Rahmen eines Mentorings für jeweils 60 Minuten für alle Fragen Deiner Selbstständigkeit zur Verfügung - besonders in diesem Zeitfenster benötigen Gründer oft Unterstützung.

  • ein fester Ansprechpartner
  • Du hast einen festen Ansprechpartner (Mentor) während der gesamten drei Monate.

  • Bonus: kostenlose Analyse der ersten Monate Deiner Selbstständigkeit
  • nach Abschluss der Begleitung erfolgt eine kostenlose kurze Analyse der Selbstständigkeit inkl. einer umfangreichen Websiteanalyse. 

Nach erfolgreicher Buchung bekommst Du sofort Dein Muster- und Checklistenpaket zugesendet, sowie unseren Terminbuchungskalender.

Enthält die gleichen Inhalte wie das Paket "Standard" zzgl. folgender Punkte: 

Begleitung nach der Gründung:
Wir bieten eine Begleitung in den ersten drei Monaten nach Deiner Gründung an und stellen Dir jeden Monat für 60 Minuten unsere Beratung zur Verfügung, um Deine Fragen zur Selbstständigkeit zu beantworten.

Gerade in den ersten Monaten nach der Gründung ergeben sich in der Praxis viele Fragen, die im Vorfeld nicht bedacht wurden. Unsere erfahrenen Berater möchten Dich in dieser Phase unterstützen und helfen, Fehler zu vermeiden. Wir stehen Dir daher gerne beratend zur Seite, um sicherzustellen, dass Du einen erfolgreichen Start in Deine Selbstständigkeit hast.

Bonus
Nach Abschluss der dreimonatigen Begleitung führen wir auf Basis festgelegter Parameter eine kurze Analyse Deiner bisherigen Selbstständigkeit durch. Dazu bitten wir Dich, online einige Fragen zu beantworten, welche wir auswerten und Dir die Ergebnisse digital zur Verfügung stellen.

Falls Du eine Homepage hast (was wir sehr empfehlen), führen wir zudem eine kostenlose Kurzanalyse der Seite nach diversen Gesichtspunkten durch.

Vielen Dank für die Kundenstimmen

Berichte von erfolgreichen Gründern

Deine Selbständigkeit

Zusammenfassung der häufigsten Fragen zur Gründung als Einzelunternehmer

Als Einzelunternehmer gibt es verschiedene Versicherungen, die je nach Branche und Tätigkeit wichtig sein können. Hier sind einige Versicherungen, die für viele Einzelunternehmer empfehlenswert sind:

  1. Berufshaftpflichtversicherung:
    Eine Berufshaftpflicht / Vermögensschadenhaftpflicht schützt vor Schadenersatzansprüchen Dritter, die durch die eigene Tätigkeit verursacht wurden. 

  2. Berufsunfähigkeitsversicherung:
    Wenn eine längere Krankheit oder ein Unfall dazu führt, dass Du Deiner Tätigkeit nicht mehr nachgehen kannst, schützt Dich eine Berufsunfähigkeitsversicherung vor finanziellen Einbußen.

  3. Krankenversicherung:
    Als Selbstständiger musst Du Dich um Deine eigene Krankenversicherung kümmern. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich zu versichern, je nach Einkommen und anderen Faktoren. Es sollte auch überprüft werden, ob eine Krankentagegeldversicherung Sinn macht.

  4. Betriebshaftpflichtversicherung:
    Wenn Du ein Geschäft oder Büro betreibst, kann eine Betriebshaftpflichtversicherung sinnvoll sein. Sie schützt vor Schäden, die durch den Betrieb verursacht werden.

  5. Rechtsschutzversicherung:
    Eine Rechtsschutzversicherung kann bei rechtlichen Auseinandersetzungen hilfreich sein. Insbesondere für Selbstständige, die viel mit Verträgen und Kunden arbeiten, ist diese Versicherung empfehlenswert.

Es ist ratsam, sich von einem Versicherungsberater oder einem unabhängigem Versicherungsmakler beraten zu lassen, um die für die eigene Tätigkeit relevanten Versicherungen zu identifizieren.

Gerne können wir Dir einen unabhängigen und professionellen Versicherungsmakler empfehlen.

Bei einer Gründung als Einzelunternehmer können neben den bereits genannten Versicherungen weitere Kosten für Deine Selbstständigkeit anfallen, wie beispielsweise:

  • Büromaterial und Büroeinrichtung: Hierzu zählen Schreibwaren, Drucker, Schreibtisch, Bürostuhl etc.
  • Marketingkosten: Kosten für die Erstellung von Visitenkarten, Flyern oder auch die Gestaltung einer Webseite.
  • Rechts- und Steuerberatung: Hier fallen Kosten für die Beratung durch einen Anwalt oder Steuerberater an.
  • Miete und Betriebskosten: Wenn Du ein Büro oder eine Werkstatt anmieten musst, entstehen Kosten für Miete, Strom, Wasser etc.
  • Anschaffung von Waren oder Material: Wenn Du ein Geschäft eröffnest, benötigst Du möglicherweise Waren oder Material, das Du vorfinanzieren musst.
  • Lizenz- oder Patentrechte: Wenn Du ein Patent oder eine Marke anmelden möchtest, können Kosten für die Erstellung der Anmeldung, die Prüfung durch das Marken- und Patentamt sowie die Erteilung der Marke / des Patents entstehen.
  • Notwendige Genehmigungen und Zertifikate: Zum Beispiel eine Ausschankgenehmigung oder eine DIN ISO Zertifizierung.

Diese Liste ist nicht abschließend, und je nach Art und Umfang Deiner Selbstständigkeit können weitere Kosten entstehen. Daher ist es im Vorfeld wichtig, eine umfassende Finanzplanung durchzuführen, um einen Überblick über die Kosten zu erhalten und mögliche Risiken abzuschätzen.

Wenn Du ein Unternehmen gründen möchtest, benötigst Du in der Regel Startkapital, um die Gründungskosten sowie den laufenden Betrieb Deines Unternehmens zu finanzieren.

Wie viel Startkapital Du benötigst, hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie beispielsweise der Art und Größe Deines Unternehmens sowie den laufenden Kosten. Eine detaillierte Aufstellung aller Kosten im Rahmen eines Finanz- oder Businessplans kann Dir helfen, den benötigten Finanzbedarf zu ermitteln.

Für Startkapital gibt es verschiedene Möglichkeiten. Du kannst das Kapital aus eigenen Ersparnissen finanzieren, oder von Familienmitgliedern oder Freunden (Family & Friends).

Alternativ kannst Du auch Kredite bei Banken oder Förderprogramme von staatlichen Institutionen in Anspruch nehmen. In Deutschland gibt es beispielsweise die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), die spezielle Förderkredite für Gründer anbietet. Auch Business Angels und Venture Capital bieten Finanzierungsmöglichkeiten an.

Du solltest Dir frühzeitig Gedanken über die Finanzierung Deines Unternehmens machen, um Engpässe zu vermeiden und das Risiko einer Insolvenz zu minimieren.

Ein Businessplan ist ein wichtiger Leitfaden für die Gründung Deines Unternehmens und sollte verschiedene Elemente enthalten, um ein umfassendes Bild Deines Vorhabens zu vermitteln. Zu den wichtigsten Bestandteilen gehören eine Executive Summary, eine Marktanalyse, eine Beschreibung des Geschäftsmodells, eine Finanzplanung und ein Marketingplan. Auch sollte die Vita des Gründers / der Gründer hinterlegt werden.

Die Executive Summary stellt eine kurze Zusammenfassung des gesamten Businessplans dar und gibt einen Überblick über das Unternehmen, seine Produkte oder Dienstleistungen, seine Zielgruppe, den Markt und die geplanten Finanzen.

In der Marktanalyse beschreibst Du den Markt, auf dem Dein Unternehmen tätig sein wird. Du untersuchst die Wettbewerbssituation, analysierst potenzielle Kunden und ihre Bedürfnisse und beschreibst Trends und Entwicklungen im Markt.

Im Geschäftsmodell erläuterst Du, wie Dein Unternehmen funktioniert. Du beschreibst, welche Produkte oder Dienstleistungen Du anbietest, wie Du diese produzierst oder bereitstellst, welche Mitarbeiter Du benötigst und wie Du Dein Unternehmen organisierst.

Die Finanzplanung beinhaltet die Erstellung einer Umsatzprognose, einer Kostenkalkulation und einer Finanzierungsplanung. Hier werden die erwarteten Einnahmen und Ausgaben für die ersten Jahre des Unternehmens detailliert aufgeführt.

Im Marketingplan beschreibst Du, wie Du Deine Produkte oder Dienstleistungen vermarkten wirst. Du legst Deine Zielgruppen fest, beschreibst Deine Marketing-Strategie und legst einen Vertriebsplan fest.

Es ist wichtig, den Businessplan regelmäßig zu überprüfen und anzupassen, um sicherzustellen, dass das Unternehmen auf Kurs bleibt und die gesteckten Ziele erreicht werden können. Auch kann der Businessplan als Grundlage für die Beantragung von Krediten oder Fördermitteln dienen.

Als Einzelunternehmer können Arbeitsunterbrechungen und Krankheit schwerwiegende Folgen haben. Um sich abzusichern, sollte die Krankenversicherung bzw. Krankenzusatzversicherung im Falle einer Erkrankung für Deine Einkommensausfälle aufkommen.

Zudem solltest Du Rücklagen bilden, um finanzielle Engpässe zu überbrücken. Auch eine Berufsunfähigkeitsversicherung kann sinnvoll sein, gerade bei längerer oder dauerhafter Krankheit.

Falls Du ausfällst, solltest Du gegebenenfalls eine Vertretung einplanen oder Aufträge rechtzeitig abgeben, um Zeitpuffer zu schaffen.

Als Einzelunternehmer gibt es verschiedene Versicherungen, die je nach Branche und Tätigkeit wichtig sein können. Hier sind einige Versicherungen, die für viele Einzelunternehmer empfehlenswert sind:

  1. Berufshaftpflichtversicherung:
    Eine Berufshaftpflichtversicherung / Vermögensschadenhaftpflichtversicherung schützt vor Schadenersatzansprüchen Dritter, die durch die eigene Tätigkeit verursacht wurden. 

  2. Berufsunfähigkeitsversicherung:
    Wenn eine längere Krankheit oder ein Unfall dazu führt, dass Du Deiner Tätigkeit nicht mehr nachgehen kannst, schützt Dich eine Berufsunfähigkeitsversicherung vor finanziellen Einbußen.

  3. Krankenversicherung:
    Als Selbstständiger musst Du Dich um Deine eigene Krankenversicherung kümmern. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich zu versichern, je nach Einkommen und anderen Faktoren. Es sollte auch überprüft werden, ob eine Krankentagegeldversicherung Sinn macht.

  4. Betriebshaftpflichtversicherung:
    Wenn Du ein Geschäft oder Büro betreibst, kann eine Betriebshaftpflichtversicherung sinnvoll sein. Sie schützt vor Schäden, die durch den Betrieb verursacht werden.

  5. Rechtsschutzversicherung:
    Eine Rechtsschutzversicherung kann bei rechtlichen Auseinandersetzungen hilfreich sein. Insbesondere für Selbstständige, die viel mit Verträgen und Kunden arbeiten, ist diese Versicherung empfehlenswert.

Es ist ratsam, sich von einem Versicherungsberater oder einem unabhängigem Versicherungsmakler beraten zu lassen, um die für die eigene Tätigkeit relevanten Versicherungen zu identifizieren.

Gerne können wir Dir einen unabhängigen und professionellen Versicherungsmakler empfehlen.

Bei einer Gründung als Einzelunternehmer können neben den bereits genannten Versicherungen weitere Kosten für Deine Selbstständigkeit anfallen, wie beispielsweise:

  • Büromaterial und Büroeinrichtung: Hierzu zählen Schreibwaren, Drucker, Schreibtisch, Bürostuhl etc.
  • Marketingkosten: Kosten für die Erstellung von Visitenkarten, Flyern oder auch die Gestaltung einer Webseite.
  • Rechts- und Steuerberatung: Hier fallen Kosten für die Beratung durch einen Anwalt oder Steuerberater an.
  • Miete und Betriebskosten: Wenn Du ein Büro oder eine Werkstatt anmieten musst, entstehen Kosten für Miete, Strom, Wasser etc.
  • Anschaffung von Waren oder Material: Wenn Du ein Geschäft eröffnest, benötigst Du möglicherweise Waren oder Material, das Du vorfinanzieren musst.
  • Lizenz- oder Patentrechte: Wenn Du ein Patent oder eine Marke anmelden möchtest, können Kosten für die Erstellung der Anmeldung, die Prüfung durch das Marken- und Patentamt sowie die Erteilung der Marke / des Patents entstehen.
  • Notwendige Genehmigungen und Zertifikate: Zum Beispiel eine Ausschankgenehmigung oder eine DIN ISO Zertifizierung.

Diese Liste ist nicht abschließend, und je nach Art und Umfang Deiner Selbstständigkeit können weitere Kosten entstehen. Daher ist es im Vorfeld wichtig, eine umfassende Finanzplanung durchzuführen, um einen Überblick über die Kosten zu erhalten und mögliche Risiken abzuschätzen.

Wenn Du ein Unternehmen gründen möchtest, benötigst Du in der Regel Startkapital, um die Gründungskosten sowie den laufenden Betrieb Deines Unternehmens zu finanzieren.

Wie viel Startkapital Du benötigst, hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie beispielsweise der Art und Größe Deines Unternehmens sowie den laufenden Kosten. Eine detaillierte Aufstellung aller Kosten im Rahmen eines Finanz- oder Businessplans kann Dir helfen, den benötigten Finanzbedarf zu ermitteln.

Für Startkapital gibt es verschiedene Möglichkeiten. Du kannst das Kapital aus eigenen Ersparnissen finanzieren, oder von Familienmitgliedern oder Freunden (Family & Friends).

Alternativ kannst Du auch Kredite bei Banken oder Förderprogramme von staatlichen Institutionen in Anspruch nehmen. In Deutschland gibt es beispielsweise die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), die spezielle Förderkredite für Gründer anbietet. Auch Business Angels und Venture Capital bieten Finanzierungsmöglichkeiten an.

Du solltest Dir frühzeitig Gedanken über die Finanzierung Deines Unternehmens machen, um Engpässe zu vermeiden und das Risiko einer Insolvenz zu minimieren.

Ein Businessplan ist ein wichtiger Leitfaden für die Gründung Deines Unternehmens und sollte verschiedene Elemente enthalten, um ein umfassendes Bild Deines Vorhabens zu vermitteln. Zu den wichtigsten Bestandteilen gehören eine Executive Summary, eine Marktanalyse, eine Beschreibung des Geschäftsmodells, eine Finanzplanung und ein Marketingplan. Auch sollte die Vita des Gründers / der Gründer hinterlegt werden.

Die Executive Summary stellt eine kurze Zusammenfassung des gesamten Businessplans dar und gibt einen Überblick über das Unternehmen, seine Produkte oder Dienstleistungen, seine Zielgruppe, den Markt und die geplanten Finanzen.

In der Marktanalyse beschreibst Du den Markt, auf dem Dein Unternehmen tätig sein wird. Du untersuchst die Wettbewerbssituation, analysierst potenzielle Kunden und ihre Bedürfnisse und beschreibst Trends und Entwicklungen im Markt.

Im Geschäftsmodell erläuterst Du, wie Dein Unternehmen funktioniert. Du beschreibst, welche Produkte oder Dienstleistungen Du anbietest, wie Du diese produzierst oder bereitstellst, welche Mitarbeiter Du benötigst und wie Du Dein Unternehmen organisierst.

Die Finanzplanung beinhaltet die Erstellung einer Umsatzprognose, einer Kostenkalkulation und einer Finanzierungsplanung. Hier werden die erwarteten Einnahmen und Ausgaben für die ersten Jahre des Unternehmens detailliert aufgeführt.

Im Marketingplan beschreibst Du, wie Du Deine Produkte oder Dienstleistungen vermarkten wirst. Du legst Deine Zielgruppen fest, beschreibst Deine Marketing-Strategie und legst einen Vertriebsplan fest.

Es ist wichtig, den Businessplan regelmäßig zu überprüfen und anzupassen, um sicherzustellen, dass das Unternehmen auf Kurs bleibt und die gesteckten Ziele erreicht werden können. Auch kann der Businessplan als Grundlage für die Beantragung von Krediten oder Fördermitteln dienen.

Als Einzelunternehmer können Arbeitsunterbrechungen und Krankheit schwerwiegende Folgen haben. Um sich abzusichern, sollte die Krankenversicherung bzw. Krankenzusatzversicherung im Falle einer Erkrankung für Deine Einkommensausfälle aufkommen.

Zudem solltest Du Rücklagen bilden, um finanzielle Engpässe zu überbrücken. Auch eine Berufsunfähigkeitsversicherung kann sinnvoll sein, gerade bei längerer oder dauerhafter Krankheit.

Falls Du ausfällst, solltest Du gegebenenfalls eine Vertretung einplanen oder Aufträge rechtzeitig abgeben, um Zeitpuffer zu schaffen.

Du hast noch Fragen zu Deinem Gründerpaket?

Dann schicke uns eine Nachricht per E-Mail oder WhatsApp oder ruf uns einfach an :-).

Firmengründung Einzelunternehmen - Lila Lions
Nach oben scrollen